Lineup vollständig

Trebur, 13. Mai 2011 (toa) Die letzten Bands werden bekannt gegeben und das Rahmenprogramm vorgestellt. Es ist soweit, das diesjährige Lineup für unser schönes Trebur Open Air ist komplett!

Neu im Programm sind die fünf Jungs von Callejon! Mit der Kombination ihrer ausgefallenen Artworks, den Texten und der Musik nehmen sie euch mit auf eine Reise, die euch erst wieder los lässt, wenn der letzte Song verstummt ist. Die Musik der Jungs aus Köln und Düsseldorf ist vielmehr ein Gesamtkunstwerk, ein furioser Cocktail aus alles zerstörendem Metal und emotionalen Melodien, die sofort ins Bein gehen. Mit den ehrlichen deutschen Texten weht nicht nur ein frischer Wind durch die deutsche Musikszene, sondern auch durch eure Ohren!

Außerdem: Young. Raw. Ready to get in? Na das hoffen wir doch! Nachdem sich The Jerks knapp zwei Jahre lang in ihrem Keller in Stuttgart eingeschlossen, Instrumente gelernt und Songs geschrieben haben, sollte man das Ergebnis nicht unbeachtet lassen! Entschlossener Indie-Rock’n’Roll mit ehrlich verdientem Schweiß und jeder Menge Emotionen. Unverwechselbar sympathisch und bodenständig, exzessiv und authentisch auf der Bühne. Wer kann da schon nein sagen?

Weiter geht’s mit Nungo. Ernste Spielfreude ist wohl das, was alle Bandmitglieder ausnahmslos teilen. Rockig und verträumt? Wie das geht, zeigen die vier Frankfurter! Mit Texten, die davon erzählen, wie es sich anfühlt, von vorn anzufangen, kleine Wahrheiten zu finden und man selbst zu sein. Und mit Musik, die von ausdruckstarkem Gesang, kreativen Melodien und ganz viel Herz geprägt ist.

Weiterhin erreichte uns folgende Nachricht: Die Tugend des wahren Rocks gerät immer mehr in Vergessenheit! Doch keine Sorge, es wurden bereits fünf Auserkorene aus der Vergangenheit gesandt! Durch ein interstellares Wurmloch gelang es den Mannheimer Jungs von Supernova Plasmajets das Raum-Zeit-Kontinuum zu durchbrechen und so haben sie es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die galaktische Waagschale wieder auszubalancieren. Vorsicht vor der Waffe des Plasmarocks!

Und noch eine Bilderbuchgeschichte hintendran. Auf der Suche nach der richtigen Musik liefen sich die drei Jungs aus Trebur und Groß-Gerau in die Arme und wussten sofort, das ist es! Von den Black Keys, Wolfmother und den White Stripes inspiriert wollten sie von nun an zusammen musizieren. Aus Freude an bluesigen Riffs, psychedelischen Sounds und krachenden Drums haben sie sich dann der Musik verschrieben. Und ihrer Band, Dear Snowcap.

Zu guter Letzt noch eine Frage: Are you shy? Of course you are! Inspiriert von den englischsprachigen Schriftstellern der Moderne wie Ezra Pound oder Wallace Stevens orientieren sich Shy Guy At The Show außerdem auch an Depeche Mode, Joy Division, aber auch Kraftwerk oder Camouflage. Das Ergebnis? Mal zugänglicher oder verspielter, mal tanzbarer oder düster-melancholischer New Wave, gepaart mit Elementen aus Industrial und Indie. Geistige Nahrung der fünf Karlsruher Jungs ein bisschen im Stile des Wave-Rock der 80er Jahre. So, und nicht anders.

Wer nicht weiß, was er mit sich anfangen soll bis die erste Band spielt, für den haben wir uns natürlich auch was ausgedacht. Wir lassen keine Zeit für Langeweile und versorgen euch Samstag und Sonntag bis zur ersten Band mit feinstem Rahmenprogramm. Auf der Open Stage beispielsweise können sich KünstlerInnen vorstellen und ihr Talent zum Besten geben. Wer auf wortgewandte Redner steht, sollte sich den Poetry Slam auf keinen Fall entgehen lassen; wer’s lieber sportlich mag, sollte sich vorab beim Flunkyballturnier anmelden und den anderen zeigen, wo der Bierkrug steht. Ihr macht euch Sorgen um die Kleinen? Kein Problem – auf dem Festivalgelände wird es einen eigenen Bereich für unsere Liebsten geben, an dem sie wohl und sicher aufgehoben sind. Doch seid gespannt auf noch mehr Spiel, Spaß und Spannung!

Und vergesst nicht: Noch gibt es die einmaligen, wunderhübschen Hardtickets mit Rabattmarke im Verkauf! Parken und Camping sind selbstverständlich kostenlos. Wir freuen uns auf einen heißen Sommer mit einem noch heißeren Publikum!

Euer Trebur Open Air Team

Lineup: Blumentopf, Royal Republic, Skindred, Callejon, Bakkushan, Beat!Beat!Beat!, Boy Hits Car, Die Rakede, Kiemsa, Simeon Soul Charger, Wohnraumhelden, Elfmorgen, Phrasenmäher, Illectronic Rock, Nukular, Morning Boy, Captain Planet, The C-Types, Inuki, The Rattlesnake Orchestra, Peoples Temper, Naturlich, OffLine, Sunclinch, The Jerks, Nungo, Supernova Plasmajets, Dear Snowcap, Shy Guy At The Show, Moop Mama, Kellerkommando, Why Not, Stella Roin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *