Nur noch wenige Wochen bis zum Trebur Open Air

Trebur Open AirTrebur, 07. Juli 2016 (toa) Nur noch wenige Wochen, dann findet in Trebur wieder das Festivalhighlight in der Region statt.

Die mehr als 50 Bands, DJs und Künstler sind jetzt an drei Tagen auf drei Bühnen verteilt und damit gehen gleichzeitig die Tagestickets in den Vorverkauf. Wer nicht an allen drei Tagen kommen kann oder möchte (Tickets dafür ab 44 € Euro), der kann für Freitag, Samstag oder Sonntag ein Tagesticket für 25 € im Vorverkauf erwerben. In diesem Jahr werden die Tagestickets allerdings erstmalig limitiert, da der frühzeitige Ansturm auf die 3-Tages-Tickets bereits jetzt schon ein volles Festivalgelände erwarten lässt – und familiäre Atmosphäre und entspannter Musikgenuss sind den TOA-Machern lieber als Gedränge vor den Bühnen oder Endlosschlangen vor den zahlreichen Kulinaria-Ständen.

Neben dem vielseitigen Hauptprogramm mit internationalen Bands wie The Subways, Bonaparte, Kadavar, Graham Candy oder Mother Tongue, nationalen Top-Acts wie Jupiter Jones, Antilopen Gang und Sondaschule und viel versprechenden Newcomern aus aller Welt wird es erstmalig auch im angrenzenden Freibad  die Discommunity-Stage mit angesagten Electro-DJs aus der Region geben. Das Freibad hat im Übrigen während des Festivals auch für Nicht-Festival-Besucher geöffnet und bietet darüber hinaus einige Fun- und Action Angebote, Kinderprogramm, eine Hüpfburg und Vieles mehr.

Die Organisatoren haben sich ab diesem Jahr auf die Fahne geschrieben, das Festival nachhaltiger und Ressourcen schonender zu gestalten. Wurde schon zuletzt immer beim Einkauf für den Backstagebereich (etwa 500 Personen werden dort täglich versorgt), bei der Auswahl der Getränke an den Bars und bei den Lieferanten der Infrastruktur darauf geachtet, regionale Anbieter mit einzubeziehen, hat man sich nun den Campingbereich vorgenommen. Ein völlig neues Angebot sind daher die TOA-Gardens, ein vom Festivalcamping abgetrennter Bereich in schattiger Landschaft, der Besuchern, die nicht nur Partystimmung genießen, sondern sich auch zwischendurch erholen möchten, ein idyllisches Refugium bieten.  Neben großzügigen Zeltparzellen, zentralen Grillmöglichkeiten, Lagerfeuer, Kühlmöglichkeiten, Frühstück ans Zelt, innovativen Öko-Toiletten, die ohne Chemikalien auskommen,  wird in diesem Bereich auch auf Müllvermeidung und Nachtruhe geachtet. Das TOA-Team hat aber noch viele andere  Ideen, wie man dort das Festivalcamping zum Erholungsurlaub machen kann. Die TOA-Gardens sind auf 100 Personen begrenzt und die ersten 50 Tickets sind bereits aufgrund Anfragen vom letzten Jahr reserviert. Ein kleiner Bereich ist auch für Wohnmobile reserviert. Für 50 € kann dort von Donnerstag bis Montag übernachtet werden. Der Eintritt ins Freibad während der drei Festivaltage ist inbegriffen.

Alle Infos zum Festival und zum Ticketverkauf gibt es auf www.treburopenair.de. Tickets ohne Gebühren gibt es im Rathaus Trebur an der Information.

Das 3-Tages-Ticket gibt es für 47,90 € inkl. Gebühren im Vorverkauf. unter www.treburopenair.de/tickets und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Bisher bestätigte Bands im Überblick:
The Subways, Jupiter Jones, Antilopen Gang, Bonaparte, Sondaschule, Kadavar, Massendefekt, Mother Tongue, Any Given Day, Fjort, Graham Candy, Kapelle Petra, Meute, Elfmorgen, Milliarden, The Smith Street Band, Mydy Rabycad, Rhonda, Normandie, Kytes, Rising Anger, Dreimillionen, Qunstwerk, Makia, Kafvka, Born As Lions, Sigura, Bottlecap, Abstract Artimus, Schlüsselkind, Bazouka Groove Club, Metro Verlaine

Das Trebur Open Air ist eines der wichtigsten, nichtkommerziellen Festivals in Hessen und wird seit 1993 von der Gemeinde Trebur in Kooperation mit dem Kulturverein Trebur e.V. organisiert. Das Konzept bekannte Headliner, aufstrebende Newcomer und lokale Bands zu mischen geht auf: Rund 7000 Besucher strömen am Festivalwochenende in die südhessische Gemeinde, um mit den Bands auf Tuchfühlung zu gehen. Knapp 200 ehrenamtliche Helfer kümmern sich dabei Jahr für Jahr um den reibungslosen Ablauf des Festivals am Treburer Freibad.

Weitere Informationen, sowie hochaufgelöstes Bildmaterial erhalten Sie unter www.treburopenair.de/presse

Ansprechpartner für die Presse:
Stefan Kasseckert
Telefon: 06147 / 208-49
E-Mail: stefan.k@treburopenair.de
Internet: www.treburopenair.de

Das Trebur Open Air wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse bleibt unter uns.

*