Ja, es ist soweit!

Trebur, 14. Juni 2018 (toa) Ab jetzt wird rückwärts gezählt! Das 26. Trebur Open Air nähert sich mit riesigen Schritten und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Wenn sich am 27.07.2018 um 16:00 Uhr zum 26. Mal die Tore zum Festivalgelände öffnen, haben die 200 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wieder ein Jahr alles gegeben, um neben dem Treburer Freibad eines der erfolgreichsten nichtkommerziellen Musikfestivals Hessens auf die Beine zu stellen.

Auf den drei Bühnen (eprimo-Bühne, Haselnussbühne, Freibadbühne) spielen, singen, mixen, beatboxen, dichten, jonglieren über 40 Acts von den USA und Kanada bis zum Balkan um den 7.000 Festivalgästen DAS Wochenende des Sommers zu bereiten. Hier nun das Programm im Einzelnen:

Innenfeld (eprimo- und Haselnussbühne)

Auf den beiden Stages wechseln sich neue und namhafte Acts ab. Freitag eröffnen ab 17 Uhr PHONYS (Electronic Pop) und HI!SPENCER (Indiepunk) den Reigen der Extase. Gefolgt werden sie von KO KO MO (Power Rock) und MONTREAL (Punkrock), bis mit THE LAFONTAINES (Rock / Pop / Hip Hop) und HELMET (Ja, HELMET!! (Alternative Metal)) die Stunde der Headliner beginnt. TIM VANTOL und Band (Folk und Acoustic) leiten über zu den Wunderkindern von DEAF HAVANA (Alternative Rock), bevor LIEDFETT (Liedermaching Punkrock) ab 1 Uhr den Abend beschließt. Der Samstag startet mit ZEMENTFABRIK (Indie-Rap-Rock) ab 12:25 Uhr locker los, steigert sich danach schnell mit SPLIFF UPPERCUT (Crossover), MY FRIEND THE IMMIGRANT (Indie / Alternative), THE TERRIBLE NOISES (Rock’n’Roll), JOHN OHRY (Soul / Reggae / Pop) und RIVERS (Rock) zu einem starken Aufwärmprogramm für den Abend. Dieser beginnt mit B6BBO (Powerpolka), THE GRAND EAST (Rock’n’Soul) sowie MONO UND NIKITAMAN (Dancehall Reggae), bis in der Abendsonne so richtig die Fetzen fliegen: RDGLDGRN (Hip Hop / Alternative) bereiten HEISSKALT (Post-Hardcore) vor, gefolgt von RAZZ (Indie), bis um 23:45 Uhr DANKO JONES (Hard Rock’n’Roll) den Asphalt vor der eprimo-Bühne zum schmelzen bringen. Wer dann noch kann, geht zu MALIBU STEFFEN und tanzt zu Indie- und Rock-Tunes (DJ). Sonntags spielt die Musik ab 12:25 Uhr. Zuerst mit WHO’S MARY (Rock / Alternative), ROMIE (Folk / Pop), ATRIO (Riff Rock) und FRAU RUTH (Indie / Punk). Spätestens bei WATCH OUT STAMPEDE (Post-Hardcore) sind dann alle wach und können zu KLUB ERIKA (Pop), THE TOASTERS (Ska) und ALEX MOFA GANG (Punk / Pop) abtanzen.

In den letzten vier Stunden des Festivals muss dann alles ran, was noch laufen, hüpfen und (vor allem!) tanzen kann. GROSSSTADTGEFLÜSTER (Electro Pop) geben eine Stunde alles, bevor ELFMORGEN (Punkrock) ihre Feuerwerke zünden und die Beschließung des Festivals an SHANTEL & BUCOVINA CLUB ORKESTAR (Disko Partisani Balkan-Pop) überreichen. 

Freibad und Freibadbühne

Im Fritz-Becker-Bad kommen alle Besucher auf ihre Kosten, ob als 3-Tage-Festivalgänger oder als Familie mit Tagesbesucher-Karte. Freitags beatboxt der europäische Meister dieser Disziplin BABELI mehrfach ab 16:05 Uhr auf der Freibadbühne, gefolgt von GRUNDHASS (Acoustic Punk Rock) und LUKAS JÄCKEL (Singer / Songwriter) und PRADA MEINHOFF (Elektro-Punkrock). Danach läuft ab 21:40 Uhr TOALECTRIC mit MELOMEX, MEL+KEWICHO und PIZARRO ein langes DJ-Set. Der Samstag beginnt für alle Nachteulen frisch, fromm, fröhlich und frei mit den TOAROBICS ab 11 Uhr vor der Freibadbühne, bevor PLEIL (Singer / Songwriter) die ersten Töne spielt. Anspruchsvoll wird es mit dem POETRY SLAM auf der Freibadbühne, bevor am Nachmittag MAGIC HERBERT mit Jonglage und Comedy ein jede Menge Spaß in die Angelegenheit bringt. Zwischen seinen Auftritten spielen SALMA MIT SAHNE (Singer / Songwriterin mit Band), gefolgt von MISS ALLIE (ebenfalls Singer / Songwriterin). Danach geben sich bis zu später Stunde EAR PLUGS (Electro DJ) und FUNKFREAKS + PHIL THE GAP (Funk DJ) die Turntables in die Hand.

Der Sonntag beginnt ganz relaxed mit der TOA BEACH PARTY mit PAUL QUAPPE und SIMON LA SOLEIL (DJ), während dessen läuft der NONSTOCK BAUCHPLATSCHER CONTEST im Schwimmerbecken. Wer sich etwas verspannt fühlt, nimmt am BIERYOGA teil, was genau das ist, wonach es sich anhört. Den Mittag bestreitet der SONG SLAM HESSEN von Session Music, bevor MIT OHNE STROM unplugged Rock spielen. Damit ELFMORGEN vor ihrem Auftritt am Abend was Sinnvolles zu tun haben, moderieren sie unser TOA BINGO am Nachmittag. Danach wird der Sieger oder die Siegerin des SONG SLAM HESSEN gekürt, bevor TOBI VORWERK mit Acoustic Rock diese Bühne schließt.

Zwischen Freibad und Innenfeld gibt es einen Durchgang, so dass der Wechsel zwischen den beiden Bereichen möglich ist, ohne um das Freibad außen herum gehen zu müssen.   

Volksbank Family Park

Samstag sowie Sonntag ist parallel zu allem anderen zwischen 12 und 18 Uhr der VOLKSBANK FAMILY PARK im Freibad offen und lädt Kinder jeden Alters zum Spielen und Erleben ein. Wer mit den Kinds zum Festival kommt, kann hier eine Pause von allem Trubel einlegen und Riesen-Jenga und lebendiges Mensch-Ärger-Dich-Nicht spielen, Traumfänger und Freundschaftsbänder basteln, sich beim Kinderschminken dekorieren lassen, Haarsträhnen flechten, Großgruppenspiele spielen, Bobby-Car-Rennen bestreiten, am Spielmarathon teilnehmen und über den Barfußpfad gehen.

Festivalessen, aber richtig

Wir versprechen, dass unsere Ständler deutlich mehr zu bieten haben als Bratwurst/Pommes (aber natürlich auch Bratwurst/Pommes). Von Vormittags bis Nachts kochen und braten in den großen Pfannen Gerichte wie Chili, Pasta, jede Menge Burger, Steaks, Falafel, Teigfladen, Champignonpfanne, gebackener Blumenkohl, Winzerpfanne mit Bratkartoffeln und Asiatische Köstlichkeiten; den süßen Gaumen umsorgen Crêpes, Slusheis, Frozen Yoghurt, Streuseleis und Kuchen. Durst muss dank diverser Getränkestände inklusive Cocktails auch niemand haben. Wenn Vati auf dem Platz verloren geht, raten wir zu einer Suche rund um den Craft-Bier Oldtimer der Darmstädter Brauerei.

Festival-Schnuppern und mit dem Bus anreisen

Wer nicht so viel Zeit erübrigen kann, sich aber das Spektaktel nicht ganz entgehen lassen möchte, kann Samstag und Sonntag zwischen 12 und 15 Uhr Festival-Schnuppern und bei freiem Eintritt auf das Innenfeld. Tagesbesucher sollten sich das Angebot der LNVG anschauen und mit dem Bus zum Festival kommen. Der LNVG bietet stündliche Sonderfahrten ab Rüsselsheim und Groß-Gerau zum Festivalgelände an, der letzte Bus fährt Samstag und Sonntag deutlich nach den Headlinern auf den beiden großen Bühnen.

Sponsoren

Die Macher des Festivals bedanken sich jetzt schon bei den großzügigen Sponsoren eprimo (Namensgeber der eprimo-Bühne), der Volksbank Darmstadt Südhessen (Volksbank Family Park), dem Musikhaus Session, der Brauerei Darmstädter und dem Kultursommer Südhessen für die vielfältige, unkomplizierte und herzliche Unterstützung rund um das Trebur Open Air.

Das Trebur Open Air ist eines der wichtigsten, nichtkommerziellen Festivals in Hessen und wird seit 1993 von der Gemeinde Trebur in Kooperation mit dem Kulturverein Trebur e.V. organisiert. Das Konzept bekannte Headliner, aufstrebende Newcomer und lokale Bands zu mischen geht auf: Rund 7000 Besucher strömen am Festivalwochenende in die südhessische Gemeinde, um mit den Bands auf Tuchfühlung zu gehen. Knapp 200 ehrenamtliche Helfer kümmern sich dabei Jahr für Jahr um den reibungslosen Ablauf des Festivals am Treburer Freibad.

Weitere Informationen, sowie hochaufgelöstes Bildmaterial erhalten Sie unter www.treburopenair.de/presse

Ansprechpartner für die Presse:
Stefan Kasseckert
Telefon: 06147 / 208-49
E-Mail: stefan.k@treburopenair.de
Internet: www.treburopenair.de

Das Trebur Open Air wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse bleibt unter uns.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir danken unseren Partnern & Sponsoren