Mit zehn Jahren bekommt Filippo Bonamici aka FIL BO RIVA, gebürtiger Römer und Wahlberliner, seine erste Gitarre geschenkt – dennoch führt ihn sein Weg des Lebens erst einmal durch ein Internat in Irland, Kellnern in Madrid und ein Studium an der Berliner UDK. Erst eine Trennung veranlasst ihn sich ein Semester lang nur mit seiner Musik zu beschäftigen – was ein Glück! In den kommenden zwei Jahren führt die perfekte Mischung aus europäischer Folklore und Indie-Pop zu drei ausverkauften Tourneen und Konzerten u.a. in Paris, London, Mailand und Amsterdam. Und das, obwohl ihr Debut Album „Beautiful Sadness“ erst im März diesen Jahres erschien! Zum Tanzen, zum Träumen, zum Leben.