Die beiden Bonner Simon und Ingo – bekannt aus „Nightwash“ und dem SWR – schreiben Songs mit Gitarre, Gesang und Rap, die sich zwischen Humor und Ernsthaftigkeit nicht entscheiden wollen. Es geht um die Wiederauferstehung des Hippietums und die Re-Politisierung der Gesellschaft – oder auch um langsames Internet und das Bienensterben.